Lehrpfade

Sova – Lehrpfad

Länge der Strecke: 12 km
Zeitansprüchigkeit: 2 – 5 Stunden
Zahl der Halte: 4
Ansprüchigkeit der Strecke: mittelanspruchsvoll
Orientierung: Geschichte
GPS vom Anfang: Landkarte


  1. Geschichte von Pacov
  2. Leben des Dichters Antonín Sova
  3. Geschichte der Gemeinde Bratřice
  4. Geschichte der Kleinstadt Lukavec, Dichter Antonín Sova


Die Strecke beginnt in Pacov und führt über die Gemeinde Bratřice und den Hügel Stražiště nach Lukavec. Von hier geht man Richtung Načeradec und Velký Blaník. Die Strecke bilden Wald- und Feldwege, parallel mit grüner touristischer Markierung. In Pacov lernt man zum Beispiel die gotische Kirche des heiligen Michael, das Renaissanceschloss mit dem Denkmal des Dichters im Park kennen. Man sieht die Reste der Glashütte im Tal zwischen Pacov und Bratřice,entdeckt die Barockkapelle in Bratřice, unterhalb des Gipfels von Stražiště die Kapelle mit Brunnen aus dem 18. Jahrhundert, oder das klassizistische Gartenhaus im Schlosspark in Lukavec mit der Exposition von Antonín Sova und der Umgebung von Lukavec.

Lehrpfad Stražiště

Länge der Strecke: Länge der Strecke: von selbstständiger, aneinander nicht anknüpfender Informationstafeln gebildet
Zeitansprüchigkeit: 4 – 8 Stunden
Zahl der Halte: 3
Ansprüchigkeit der Strecke: mittelanspruchsvoll
Orientierung: Natur
Halt – Pflanzenreich: Landkarte
Halt – Waldwirtschaft: Landkarte
Halt – Vogelhütten: Landkarte


Der Pfad bietet eine mittelanspruchsvolle Wanderung überwiegend auf Waldwegen an. Darum sind alle drei Informationstafeln für eine bessere Orientierung mit Landkarte ausgestattet. Der Ausgangspunkt des Pfades befindet sich hinter der Gemeinde Nové Vyklantice, wo die erste Informationstafel untergebracht ist.die zweite Informationstafel findet man auf dem Gipfel von Stražiště, neben der Kapelle mit Brunnen aus dem 18. Jahrhundert. Die letzte Informationstafel trifft man nicht weit von dem Teich Černý rybník, in Richtung zu Bratřice.

Lehrpfad Mozaik der Landschaft

Länge der Strecke: 2,5 km
Zeitansprüchigkeit: 1 Stunde
Zahl der Halte: 6
Ansprüchigkeit der Strecke: niedrig
Orientierung: Ökosystem, Fauna, Flora
GPS vom Anfang: Landkarte


  1. Dorf in der Landschaft
  2. Ökosystem des Parks in der Gemeinde
  3. Feldlandschaft der Pacover Höhen
  4. Waldökosystem der Pacover Höhen
  5. Management des Waldes
  6. Teiche in der Landschaft


Der Lehrpfad Mozaik der Landschaft, die die malerische Gegend der Pacover Höhen zeigt, befindet sich 8km nordöstlich von der Stadt Pacov. Der Pfad beginnt im Zentrum der Gemeinde Těchobuz und die blaue touristische Wegmarkierung führt bis zum Teichsystem Blatnice. Auf der fast 3km langen Strecke gibt es 6 Informationstafeln, die die malerische Gegend des Pacover Höhen näher bringen.

Lehrpfad Sehenswürdigkeiten von Těchobuz

Länge der Strecke: 3,5 km
Zeitansprüchigkeit: 2 Stunden
Zahl der Halte: 10
Ansprüchigkeit der Strecke: niedrig
Orientierung: Geschichte
GPS vom Anfang: Landkarte


  1. Zámek
  2. Schloss
  3. Glockengestell
  4. Kirche des heiligen Marek
  5. Schule
  6. Kapelle des heiligen Johann von Nepomuk
  7. Schlosspark mit Geschichte von Glashütten
  8. Bolzano-Brunnen
  9. Ehemalige Mühle
  10. Gebäude des Gasthofs
  11. Speicher


Den Lehrpfad Sehenswürdigkeiten von Těchobuz bilden zwei Runden. Die kürzere führt durch die Gemeinde und macht mit historischen Gebäuden bekannt. Die längere Runde, mit Holzwegweisern markiert, führt hinter die Gemeinde , wo sich der mit der Steinmauer umschlosene Friedhof befindet, an dessen Eingang die Kapelle von Johann von Nepomuk und auch die Grruft der Familie Hoffman unter mächtigen Linden verborgen sind. Von hier hinter der Straße Richtung Mladá Vožice geht man über Feld und kleinen Wald zum Teich namens Loudal. Über seinen Damm kommt man in den Schlosspark, wo eine Glashütte früher stand. Aus dem Park geht man zum Bolzano-Brunnen,mit dem eine Sage verbunden ist, die erzählt, dass Bolzano hier die verschwundene Tochter des Ehepaars Hoffman gefunden hat. Vom Brunnen geht man zum Bach Trnávka runter, wo eine Mühle und eine Glashütte früher standen. Zum letzten interessanten Objekt muss man an den umgekehrten Gemeinderand, wo an derStraße nach Pacov ein kleiner Speicher steht.