Interessante Ziele in der Umgebung von Pacov

Burg Kámen

Hrad Kámen
Die Burg wurde im 13. Jahrhundert auf einem Felsen geründet. Für Besucher wurde der sogenannte alte Palast zugänglich gemacht, eine der Expositionen stellt Lebensstil und Wohnen im 19. Jahrhundert und am Anfang des 20. Jahrhunderts dar. Das größte Interesse genießt die Exposition mit einigen Zehnern einspuriger Fahrzeuge ( Motorräder, Fahrräder ). Man erinnert sich da auch an die Geschichte des sogenannten Pacover Rings (Rennen in den Jahren 1905 – 1906) und Anfänge des Motorradsports in den tschechischen Ländern. (web).

  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 7 km.
  • Pacov – Eš – Kámen


Chýnover Höhle

Chýnovská jeskyně
Eine touristische und einzigartige Natursehenswürdigkeit Böhmens ist die Chýnover Höhle, die sich in Pacberg unweit des Städtchen Chýnov am westlichen Rand der Böhmisch – Mährischen Höhe befindet. Die Höhle wurde im 19. Jahrhudert bei dem Kalksteinabbau entdeckt. Die Länge der zugänglichen Gänge ist 220 m, die Gesamträume messen etwa 1,5 km. (web).

  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 16 km.
  • Pacov – Cetoraz – Kladruby, am Anfang der Gemeinde biegt man in die Nebenstraße ab – zur Chýnover Höhle.


Hříbek in Lukavec

Hříbek v Lukavci
Das zweistöckige klassizistische Gartenhaus in Form eines Steinpilzes fungiert als Denkmal mit der an dasWerk und Leben des Dichters Antonín Sova erinnernden Exposition (web).




  • Öffnungszeit: April – Oktober: Dienstag 14.30-16.00, Außerhalb der Saison nach der Verabredung mit dem Museumsleiter (+420 605 436 304).
  • Zugänglichkeitmit dem Auto, Fahrrad, zu Fuß (Sova – Pfad) – 13 km
  • Pacov – Salačova Lhota – Lukavec.


Prämonstratenser Kloster Želiv

Želiv
Das Kloster der Prämonstratenser in Želiv überstand während seiner langen Geschichte viele Veränderungen und Wendungen. Das Kloster wurde und von dem Bischof Otto und dem Fürsten Soběslav und dessen Gemahlin Adléta im Jahre 1139 gegründet.Von ihnen wurden hierher Benediktiner aus der nicht weiten Abtei Sázava eingeführt (web).


  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 22 km.
  • Pacov – Březina – Hořepník – Křelovice – Želiv


Schloss in Kamenice nad Lipou

Kamenice nad Lipou
Ursprünglich eine Burg aus dem 13. Jahrhundert wurde in der Hälfte des 16. Jahrhunderts neu umgebaut, dann noch in den Jahren 1580 – 1583, der Turm über dem Tor wurde im Jahr 1744 fertiggebaut. Den gründlichen klassizistischen Umbau ließ Jakub Rudolf Geymüller in den Jahren 1839 – 1842 durchführen. Bei diesem Umbau verlor das Schloss seinen Renaisssancecharakter. Um das Schloss herum liegt ein englischer Park mit einer uralten Linde (700 – 800 Jahre), nach der Kamenice seinen Namen bekam – Lípa = Linde (web).

  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 28 km.
  • Pacov, Eš, Věžná, Vintířov, Černovice, Benešov, Včelnička, Kamenice nad Lipou


Kastell Kozí hrádek

Kozí Hrádek
Kozí hrádek ist die denkwürdigste Burg der Umgebung von Tábor.Ihre größte Bedeutung gewann sie durch den Aufenthalt des Magisters Jan Hus, der größten Persönlichkeit der böhmischen Reformbewegung. (web).




  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 26 km.
  • Pacov, Cetoraz, Lejčkov, Kladruby, Chýnov, Turovec, Kozí Hrádek


Ruine der Burg Šelmberk

Hrad Šelmberk
Die Ruine mit dem erhaltenen Bergfritturm ist die Dominante der ganzen Gegend, Die Burg ist ein wichtiger Bestandteil des historiích-handwerklichen Bildungszentrums (web).




  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 26 km.
  • Pacov – Těchobuz – Františkov – Staniměřice – Janov – Mladá Vožice – Běleč – Burg Šelmberk


Velký Blaník

Velký Blaník
Auf dem Gipfel des Hügels Velký Blaník wurde im Jahr 1835 eine Triangulierungspyramide aufgebaut. An ihrer Stelle ließ Kardinal František, Graf Schönborn, im Jahr 1895 den ersten Blaník – Aussichtsturm bauen, der eine Aussicht auf die Gegend um den Blaník herum bot und weiter als Triangulierungspunkt diente. (web).


  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 26 km.
  • Pacov – Salačova Lhota – Mezilesí – Holýšov – Slavětín – Olešná – Načeradec – Velký Blaník


Křemešník

Křemešník
Gipfel, 765 m, mit Aussichtsturm und Wallfahrtsort (web).





  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Fahrrad, 36 km.
  • Erfrischung dort (web)
  • Pacov, Pošná, Proseč u Pošné, Čížkov, Starý Pelhřimov, Pelhřimov, Putimov, Křemešník


Schloss Červená Lhota

Červená Lhota
Der Bau des Schlosses Červená Lhota verbirgt in seinem Kern Reste der ursprünglichen Festung aus dem 14. Jahrhundert. Das heutige Renaissancegebäude entstand nach dem Jahre 1530 und wurde später noch einige Male hergerichtet. Die Schlossinnenräume des ersten Stocks haben ihre Austattung aus den 80. Jahren des 17. Jahrhunderts. Sie stellen heute eine autentische Gestalt einer adeligen Wohnung der letzten Besitzer aus der Zeit um das Jahr 1910 dar (web).


  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Rad, 33 km.
  • Pacov, Eš, Černovice, Dobešov, Vlkosovice, Mnich, Světce, Deštná, Červená Lhota


Burg Choustník

Choustník
Eine Burg von Bergfrittyp entstand in dem westlichsten Teil eines Kammes mit vielen markanten Felsenmassiven in der Zeit vor dem Jahr 1282, als sie als Sitz von Beneš von Choustník erwähnt wurde (web).



  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Rad, 31 km
  • Eš – Věžná – Vintířov – Černovice – Mlýny – Choustník


Burg Lipnice nad Sázavou

Lipnice nad Sázavou
Eine der mächtigsten böhmischen Burgen, am Anfang des 14, Jahrhunderts von dem gewaltigen Geschlecht der Herren von Lichtenburg gegründet, lädt zu einer freien Besichtigung der monumentalen mittelaterlichen Architektur mit einzigartigen Aussichten in die Umgebung ein. Auf der Burg kann man sich archeologische Exposition, gotische Kapelle, ausgedehnte Kellergewölbe und den ehemaligen Schmausesaal von Jindřich von Lipé ansehen (web).

  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Rad – 44 km.
  • Pacov – Březina – Hořepník – Křelovice – Želiv – Humpolec – Kejžlice – Lipnice nad Sázavou.


Burg Orlík bei Humpolec

Hrad Orlík
Anfänge der Burg fallen in das letzte Drittel des 14. Jahrhunderts. Die erste schriftliche Erwähnung, die eine Beziehung zur Burg haben könnte, stammt aus dem Jahre 1399. Direkt über die Burg spricht man in den Berichten aus dem Jahr 1404 im Zusammenhang mit Ihrer Belagerung und Eroberung von Jindřich von Rosenberg (web).


  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Rad – 35 km.
  • Pacov – Březina – Hořepník – Křelovice – Želiv – Humpolec – Rozkoš – Orlík


Burg Ledeč nad Sázavou

Ledeč nad Sázavou
Die erste Erwähnung über die Lokalität stammt aus dem Jahre 1186, als Fürstin Eliška Ledeč einem kirchlichen Orden schenkte. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde eine einfache Burg von Bergfrittyp auf dem markanten Felsenvorsprung gebaut (web).



  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Rad – 41 km.
  • Pacov – Březina – Hořepník – Senožaty – Miletín – Koberovice – Hojanovice – Ledeč nad Sázavou.


Burg Roštejn

Roštejn
Die spätgotische Burg, die sich auf dem Felsenhügel, 677 m Seehöhe, in einer malerischen Gegend der Javořice-Höhen erhebt (web).




  • Zugänglichkeit mit dem Auto und Rad – 60 km.
  • Pacov – Pelhřimov – Horní Cereklev – Vanůvek – Doupě – Burg Roštejn